Foodcast – Folge 18 Marmelade

/, Infos, Podcast, Tipps/Foodcast – Folge 18 Marmelade

Foodcast – Folge 18 Marmelade

Shownotes – Marmelade

Es ist Sommer! Zur Zeit reift in unseren Gärten tolles Obst heran, das nur darauf wartet zu leckerer Marmelade verkocht zu werden. In dieser Woche habe ich Himbeermarmelade gekocht und diesen Anlass genutzt um eine Marmeladenfolge aufzunehmen. Mein Podcastgast Carina und ich sprechen in dieser Folge über Marmelaaaaade.

 

Über diese Folge

Episodendauer: 31 Minuten

Du kannst dir die Marmeladenfolge hier oder bei  iTunes (Apple)  oder Stitcher (Android) anhören:

 

Marmelade und Käse

Als Brotaufstrich sehr beliebt, kann man das Marmelade auch sehr gut mit Käse kombinieren. Ein Marmeladenbrot mit Käse verbindet den salzigen und süßen Geschmack. Diese Kombi funktioniert auch bei Käseplatten wo Käse mit Weintrauben, Feigen oder auch Honig serviert wird. Carina hat in Österreich gerne herzhafte Jausenplatten mit Käse und Marillenmarmelade gegessen.

 

Ein Löffelchen Marmelade

Beim Marmeladekochen werden Früchte mit Zucker eingekocht und somit haltbar gemacht. Marmelade ist grundsätzlich recht lange haltbar. Die größte Gefahr für Schimmel im Marmeladenglas sind jedoch Brötchenkrümel die mit dem Frühstücksmesser ins Glas kommen können. Daher verwenden wir für die Marmelade eigene Löffel. Das bereitet keinen großen Aufwand und die Marmelade hält sich besser. Ist das spießig? 🙂

 

Süß und fruchtig

Marmelade kommt auch beim Backen zum Einsatz. Man kann Hefeteig mit Marmelade füllen oder Kuchen für einen schönen Glanz mit aufgekochter Aprikosenkonfitüre bestreichen. Das Wort Aprikotieren fiel uns in der Folge nicht ein, hier weiterführende Infos dazu.

Das Wort Marmelade kommt von dem portugiesischen Wort Marmelo, was soviel wie Quitte bedeutet. Das was wir umgangssprachlich als Marmelade bezeichnen, ist gemäß EU-Richtlinie 2001/113/EG eigentlich als Konfitüre zu bezeichnen. In der EU ist bei Marmelade die verkauft wird, die Bezeichnung nur noch für Fruchtaufstriche die aus Zitrusfrüchten bestehen, zulässig. Daher sprechen wir eigentlich fast immer von Konfitüre.

Konfitüre

Die Konfitüre (von französisch la confiture) ist ein Brotaufstrich aus Zucker und eingekochten Früchten.

Wikipedia

Wir unterscheiden

  • Konfitüre aus ganzen Früchten
  • Marmelade aus Zitrusfrüchten
  • Gelée aus Fruchtsaft

Ein weiterer Unterschied liegt darin, dass in Marmelade keine Fruchstückchen erkennbar sind, in der Konfitüre aber schon.

Orangenmarmelade

Carina empfiehlt die leicht bittere Orangenmarmelade zu Camembert, britischen Scones oder einer Scheibe frischem Toast. Die kommerzielle Bitterorangenmarmelade wurde durch einen Zufall in Schottland erfunden.

Gemüsemarmelade

Marmelade mit Gemüse wie Karotten oder Tomaten ist auch total lecker. Der Marmelade ähnlich ist Chuttney. Chutney wird ebenfalls eingekocht, bei dieser süßlich, sauren Sauce wird jedoch kein Gelierzucker verwendet.

Eine leckere Variante ist auch Marmelade mit Kokosmilch. Das wurde mir von der Podcasthörerin Caro empfohlen.

Gute Marmelade

Marmelade besteht aus Früchten, Zucker und einem Geliermittel. Man kann verschiedene Früchte und Aromen miteinander kombinieren und kreativ sein.

Obst

Für eine gute Marmelade sind erntefrische Früchte zu empfehlen. Ideal ist es wenn man Obst aus dem eigenen Garten oder aus der Gegend nutzen kann. In Österreich gibt es ein Startup das Obst rettet. Gegen die Lebensmittelverschwendung kochen sie aus übriggebliebenen Früchten und Gemüse Marmeladen und  Chutneys.

Zucker

Wir mögen Marmelade die schön fruchtig und nicht zu süß ist. Der Zucker ist wichtig für die Haltbarkeit der Marmelade. Anstatt Zucker kann man auch Agavendicksaft, Honig oder Ahornsirup zum Marmeladekochen nutzen.

Geliermittel

Es braucht ein Geliermittel damit die Marmelade streichfähig wird und nicht vom Brot läuft. Üblicherweise wird Pektin aus Zitronen verwendet, eine weitere Möglichkeit ist das pflanzliche Geliermittel Agar Agar.

 

Marmelade kochen

Marmelade lässt sich einfach kochen. Achtet genau auf euer Rezept und das Verhältnis von Früchten zu Zucker. Ich würde die Früchte vor dem Einkochen gut waschen.

Tipp: Bedecke das Obst mit Wasser und lasse es ein wenig stehen. Blätter, Schmutz oder auch Krabbeltiere finden dadurch ihren Weg an die Oberfläche und können einfach entfernt werden.

Nutze Handschuhe oder Küchenhandtücher um deine Hände vor der Hitze zu schützen. Nach dem Abfüllen der Marmelade werden die Gläser für 5 Minuten auf den Kopf gestellt. Dadurch werden der Rand es Glases und der Deckel durch die heiße Marmelade sterilisiert. Ob das Glas nun einen Kopfstand macht, oder nicht, es entsteht in beiden Fällen ein Unterdruck, der die Marmelade im Glas konserviert.

Es gibt auch eine Weltmeisterschaft im Marmelade kochen. The World’s Original Marmalade Awards findet jährlich in England statt.

 

Die Frage der Woche:

Magst du Marmelade mit Käse?

Lass mir doch gerne einen Kommentar dazu hier.

 

Süße Grüße

Allgemeines zum Podcast

Wo kann man den Podcast sonst noch hören und wann gibt es neue Folgen?

 iTunes und Stitcher

Du kannst den Podcast hier auf foodiepodcast.de hören oder auch kostenlos über iTunes (Apple Nutzer)  oder Stitcher (Apple und Android) darauf zugreifen.

Zum iTunes Podcast-Player

Zum Stitcher Podcast – Player

Listen to Stitcher

Weitersagen

Der Crispel Foodcast ist ja noch recht neu und so freue ich mich sehr über euer Feedback. Schreib mir gerne einen Kommentar hier unter die Shownotes oder eine E-Mail an hallo@foodiepodcast.de und Bewerte den Podcast auf iTunes oder Stitcher.

Erzähl deinen Freunden und anderen Foodies vom Foodcast!

 

Alle erwähnten Links:

By | 2018-07-06T00:04:40+00:00 22. Juni 2018|Foodie Ideen, Infos, Podcast, Tipps|2 Comments

About the Author:

2 Comments

  1. Smoothiemaker 11. Oktober 2018 at 15:41 - Reply

    Hervorragender Beitrag und einen wirklich schönen Blog hast du hier! Ich werde sicherlich öfter mal vorbeischauen! 🙂

    • Jackie 13. Oktober 2018 at 9:49 - Reply

      Herzlichen Dank 🤗

Leave A Comment