3 Strategien, um die Kundenzufriedenheit mit Gebäck zu erhöhen

/, Infos, Tipps/3 Strategien, um die Kundenzufriedenheit mit Gebäck zu erhöhen

3 Strategien, um die Kundenzufriedenheit mit Gebäck zu erhöhen

3 Strategien, um die Kundenzufriedenheit mit Gebäck zu erhöhen

3 Minuten Lesezeit

„Tu, was du tust, so gut, dass sie es wieder sehen wollen und ihre Freunde mitbringen.“ (Walt Disney)

Durch Begeisterung kann man die Kundenzufriedenheit langfristig erhöhen. Warum gehe ich gerne in ein Restaurant oder buche immer wieder das gleiche Hotel? Weil ich ein gutes Gefühl damit verbinde. Zufriedenheit und die gute Erinnerung an das Erlebte sind das, was wirklich bewegt.

Strategie 1: Service ist der Schlüssel zur Zufriedenheit

Grundlegend wichtig bei allen Überlegungen in diese Richtung ist der Servicegedanke. Besondere Wertschätzung nimmt der Kunde immer wahr und so lohnt es:

  • sich Zeit für den Kunden nehmen
  • kleine Freuden zu bereiten
  • Anfragen schnell beantworten

Diese Bemühungen lassen sich durch Gebäck wunderbar unterstreichen. Ein knuspriges, köstliches Betthupferl oder der beste Keks zum Kaffee werden den Gästen in guter Erinnerung bleiben.

Strategie 2: Erlebnisse schaffen

Damit sich ein Gast aufgehoben, umsorgt und wohl fühlt, ist ein schönes Gasterlebnis wichtig. Ein schönes Beispiel dafür ist der Willkommensgruß beim Check-In beim Doubletree by Hilton Hotel. Hier wird den Gästen bei der Begrüßung ein warmer Cookie überreicht. Diese Geste ist weltberühmt und wird bei Hotelbewertungen sehr oft positiv bewertet.

Mit etwas Kreativität lässt sich mit einfachsten Mitteln ein tolles Erlebnis schaffen. An verregneten Abenden könnte man zur Primetime (Hauptsendezeit 20:00 Uhr) Popcorn oder Cookie-Sandwiches zubereiten und den Hotelgästen anbieten. Kleine Glücksmomente wie diese, wird der Kunde positiv im Gedächtnis behalten.

Ob feines Gebäck oder eine besondere Seife im Badezimmer, es ist wichtig das Einzigartige hervorzuheben. Zur Unterstreichung der Alleinstellungsmerkmale oder USPs (unique selling propositions) sollten diese konkret auf der Homepage, Broschüren oder den Social Media Kanälen positioniert und beworben werden.

Strategie 3: Eine gute Kundenbeziehung aufbauen

Die persönliche Verbindung wird durch eine schöne Begrüßung und angenehme Gespräche geschaffen. Achte auf eine positive Kommunikation in allen Situationen. Gerade wenn ein Fehler passiert, ist es wichtig an der Kundenbeziehung zu arbeiten. Beschwerden oder Reklamationen sollten ernst genommen werden und bieten eine Gelegenheit um den Kunden nun mit besonders guten Service zu beeindrucken.

Es ist wichtig gut zuzuhören und dem Problem auf den Grund zu gehen

Der angemessene Umgang mit Kundenfeedback ist gerade in den Social-Media-Plattformen oder Bewertungsportalen sehr wichtig. Reagiere angemessen und gehe großzügig mit Entschädigungen um. Ob Vergünstigungen oder kleine Aufmerksamkeiten (Blumen oder Gebäck), es ergeben sich hier viele Möglichkeiten für die Beziehungspflege. Zudem lassen sich Auswertungen oder Umfragen für das eigene Marketing nutzen.

Wie es Walt Disney schon sagte, kommt ein begeisterter Kunde gerne wieder und spricht Empfehlungen aus.Tust du schon etwas um die Erwartungen deiner Gäste zu übertreffen?

Die Konkurrenz schläft nicht, probiere es!

Süße Grüße

unterschrift-muffin

Alle erwähnten Links:

 

By | 2018-03-16T14:13:29+00:00 4. Januar 2016|Foodie Ideen, Infos, Tipps|4 Comments

About the Author:

4 Comments

  1. Williamrit 19. Mai 2016 at 8:16

    Thanks again for the article post.Thanks Again. Really Cool. Romera

    • JacquelineSpitz 20. Mai 2016 at 11:52

      Thank you very much for the feedback Romera!

  2. ValariepoF 9. September 2016 at 19:57

    This really is actually fascinating, That you are a quite specialist forumger. Ive joined your rss feed and sit up for looking for more of your excellent post. Also, I have shared your web site in my social networks! Tew

    • JacquelineSpitz 9. September 2016 at 20:43

      Great to hear, thanks a lot Tew!

Comments are closed.